Über uns

Geschichte

Die heutige Apotheke Dr. Lanz AG wurde 1728 durch den Apotheker F. Dennler-Gugelmann als Dennlersche Apotheke gegründet und ist somit die älteste Apotheke im Oberaargau. Das Geschäft befand sich während rund 110 Jahren an der Marktgasse 23. Von 1834-1837 wurde durch Friedrich Dennler-Rüegger das herrschaftliche, klassizistische Geschäftshaus an der Marktgasse 27 errichtet, in welchem sich die Apotheke auch heute noch befindet. Das Gebäude und die Apotheke stehen unter kantonalem Denkmalschutz. Der sorgfältig restaurierte Kundenraum der Apotheke ist vollständig im Originalzustand erhalten und ist auf der Liste der Sehenswürdigkeiten Langenthals.

Auf die Apotheker-Dynastie Dennler und Masson folgte 1942 die Apothekerin Aimée Rössinger.

1966 erwarb der Langenthaler Apotheker Dr. Andreas Peter Lanz die Apotheke, die er während jahrzehnten führte. 

2013 übernahmen seine beiden Söhne Dr. Matthias Lanz und Dr. Christian Lanz in zweiter Generation das Geschäft, in welchem sie bereits seit den Neunziger Jahren als Apotheker arbeiteten. Damit befindet sich die Apotheke seit mehr als 50 Jahren im Besitz der Familie Lanz und ist heute die einzige unabhängige und durch die Eigentümer persönlich geführte Apotheke in Langenthal. 

 

Leitbild

Pharmazie ist unsere Leidenschaft.

Das Wohl unserer Kundinnen und Kunden und ihre Anliegen stehen in unserer Apotheke im Zentrum. Stammkunden wollen wir pflegen und bei jedem Kundenkontakt erneut davon überzeugen, die richtige Apotheke gewählt zu haben. Neukunden wollen wir zu Stammkunden machen. Daher legen wir den Fokus auf eine langjährige, persönliche Kundenbeziehung und nicht auf kurzfristiges Gewinnstreben. Danach richten wir unser Handeln und unsere Beratung aus. Es ist unser Ziel, unseren Kunden die bestmögliche Theapie für ihre Krankheiten und Gesundheitsprobleme anzubieten. Darüber hinaus interessieren wir uns aber genauso für ihre Geschichte und den Menschen in seiner Gesamtheit. Dabei begegnen wir allen Menschen mit Respekt, sind frei von Vorurteilen, nehmen aufrichtig Anteil und kümmern uns auch um die Bedürfnisse und Sorgen der Angehörigen von Kranken. 

Für diese Zielsetzung ist die Unabhängigkeit unserer Apotheke, die von den beiden Inhabern persönlich geführt wird, zentral. Diese Unabhängigkeit wollen wir auch in Zukunft bewahren. Damit sind wir in unseren Entscheidungen frei. 

Im Bewusstsein, dass es nicht möglich ist, alle Gebiete mit einer hohen Kompetenz abzudecken, die unserem Anspruch genügt, bekennen wir uns zu einem klaren Fokus. Wir wollen nicht alles anbieten, aber auf den Gebieten unserer Kernkompetenzen erheben wir den Anspruch an uns selbt, führend zu sein. Als Naturwissenschaftler sind unsere Kernkompetenzen die Arzneimittel der Schulmedizin inklusive der pflanzlichen Arzneimittel (Phytopharmaka). Wir pflegen das Handwerk des Apothekers und stellen individuelle Arzneimittel auf Rezept (Magistralrezepturen) und Hausspezialitäten her. Auf dem Gebiet der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) arbeiten wir mit einer führenden TCM-Praxis zusammen. Wir beobachten den Markt aufmerksam. Zeichnen sich Entwicklungen ab, die für unsere Kundinnen und Kunden einen Mehrwert erzeugen können, sind wir bestrebt, frühzeitig und aktiv an der Entwicklung teilzunehmen und mitzugestalten. Damit verbinden wir Tradition und Moderne. So gestalten wir die Zukunft, ohne unsere Vergangenheit zu vergessen. 

Mit dem glechen Respekt wie unseren Kunden gegenüber begegnen wir auch unseren Mitarbeiterinnen. Auch hier ist unser Denken und Handeln langfristig ausgerichtet. Wir setzen alles daran, eine Arbeitskultur vorzuleben, die von Vertrauen, Offenheit, Begeisterung und Freude geprägt ist, was für unsere Kunden und Kundinnen spürbar und erlebbar ist. Dadurch gelingt es uns auch, unser Team über viele Jare konstant zu halten. Es ist uns dabei ein Anliegen, dass sämtliche Alterskategorien des Arbeitslebens im Team vertreten sind. Um auch künftig gut ausgebildete und engagierte Pharmaassistentinnen in das Team aufnehmen zu können, engagieren wir uns unverändert in der Lehrlingsausbildung.

Mit allen Hausärzten, Fach- und Spitalärzten, mit Berufskollegen, Mitarbeitenden und Verantwortlichen von Spitex und Alters- und Pflegeheimen der Region pflegen wir eine konstruktive Zusammenarbeit und einen fachlichen Austausch.